Fortbildungsangebote ab 2020

CTG – verstehen, bewerten, dokumentieren

für Hebammen und ÄrztInnen                    


Inhalte FIGO- Leitlinie 2015 und die aktuelle nationale CTG-Leitlinie: 

Physiologie der fetalen Herztonmuster, Leitlinien und Forensik, Grenzen der CTG Überwachung und mögliche Fehlerquellen (technische wie interprations-abhängige), Besprechen und Beurteilen von eigenen mitgebrachten Fällen.

Seminar: Rechtliche Probleme von Hebammen

mit Rechtsanwalt Dr. S. Almer


Wer heutzutage in der Geburtshilfe tätig ist, sieht sich mit einer geradezu paradoxen Situation konfrontiert: Während die Risiken für Mutter und Kind mit den Errungenschaften der modernen Medizin gesunken sind, ist für Hebammen das Risiko, in die Haftung genommen zu werden, gestiegen. Dies liegt auch daran, dass die Rechtssprechung in der Geburtshilfe hohe Anforderungen an die Aufklärung, Dokumentation und Organisation stellt.

geburtshilfe.training         

Simulations- und Notfalltrainings für geburtshilfliche Teams


Die mütterliche und kindliche Mortalität und Morbidität im Zusammenhang mit der Geburt eines Kindes liegen in Deutschland im weltweiten Vergleich sehr niedrig. Es gibt dennoch Bedarf, die Versorgung von Müttern und Kindern- besonders auch in Notfall-situationen- immer wieder zu üben und gegebenenfalls zu verbessern.  Dabei sind die Kommunikation im interprofessionellen Team genauso wichtig wie das Schnittstellen- Management und das Beherrschen von Abläufen mit den dazu gehörenden handwerklichen Fähigkeiten. 

Anhand von fallbasierten Szenarios werden im Simulationstraining alle Aspekte von „Best Practice“ im Team geübt und reflektiert. Kritische Ereignisse in Geburtsverläufen werden gemeinsam analysiert und optimale Handlungsabläufen erarbeitet.

info(at)patricia-gruber.de

OK

Diese Website verwendet Cookies. Bitte lesen Sie meine Datenschutzerklärung für Details.